Aktuelles
 


 

2024: Es ist das Jahr des Drachen , mein Jahr!

 

Juli

 

 

15.07.2024: Ein wunderschöner Tag mit viel Sonnenschein geht zu Ende. Es ist 21:00 Uhr und hat immer noch laue 24° ! So langsam trauen sich auch die Barsois wieder nach draußen, haben sie doch tagsüber im kühlen Haus verbracht, Opal und Beryll sogar im verhaßten Bad! Nur die Tornados genossen das Wetter im Paddock! Jetzt liegen sie gemeinsam in der Box in der Küche und schlafen. Der Platz darin reicht fast nicht mehr für 3, doch sie kuscheln sich so fein zusammen, richtig süß! 14 Tage noch, dann verläßt uns Anjuscha, doch sie bleibt ja in unserem "Dunstkreis"! Das freut uns sehr.

Sie sind einfach zum Fressen süß, und sie haben ein so tolles Pigment, das ist auch ganz besonders bei den beiden weißen stark ausgeprägt, schwarz! Sie sehen aus wie kleine Eisbären. Der Prinzessin hingegen sitzt der Schalk im Nacken!

 

14.07.2024: Die 3 Tornados haben gestern - ohne Mama - so viel Unsinn gemacht, Achim hatte alle Hände voll zu tun, den "Sack Flöhe" zu hüten. Selbst unser "Hausgeist" suchte verzweifelt das Weite! Doch am Abend wird "Bubu" gemacht, jetzt will keiner mehr ins Welpenzimmer, sondern die 3 liegen lieber unter Obacht von Herrchen, Frauchen und Beryll!

 

Jetzt sind beide Mamas weg, nur noch die Papas sind da, und natürlich - wie immer - wir! Achim führt das Ritual der "großen Fütterung" durch, erstmals mit integrierten Welpchen! Und genau so diszipliniert wie die "Großen", sind auch die 3 Tornados!

  

13.07.2024: Heute geht es nach Köln! Beryll braucht nur ein "unplatiziertes V"! Doch das muß man erst mal kriegen bei der großen Anzahl an Meldungen bei der Verbandssiegerausstellung. Ich hatte auch Chanel mit, die wieder nach Hause darf. So waren wir mit Kathy und Joyce und Frauke verabredet. Natürlich trafen wir noch viele andere Barsoifreunde, z.B. u.a. Gerhard Maus mit Tebja, Laidia Eberle und Katrin, Volker mit seiner Frau, die ich alle lange nicht gesehen hatte. Es war ein schöner, sehr informativer Tag! Und - oh Freude - mit dem Bruder von Chanel, den ich ausstellte, bekam ich den Vet.-Verbandssieger, und Beryll erlief sich ein V2! Wie schön!

Diese schönen Fotos hat Frauke gemacht! Danke ganz herzlich dafür!

 

12.07.2024: Es ist wirklich immer wieder zum Lachen: Opa Amethyst`s Gesichtsausdruck, wenn die Enkel da sind!

Frauchen, Hilfe! jage die weg!!! Oh Mann, nun kommt der andere auch noch!!!

Achim hat das Einfahrttor wieder fertig gemacht und verstärkt. Auch haben wir eine Sirene eingebaut. Dann hat er mit der 3. Treppe angefangen! Ich habe jetzt wieder viel im Garten zu tun!

So unschuldig, wie sie aussieht, so laut ist sie auch!

 Und dann läßt sich Brilliant von Achim das Abendbrot servieren! Doch ätsch, er muß raus aus dem Sessel!

 

11.07.2024: Das war mal wieder ein Akt für sich! Ich frage mich: Wozu haben wir denn "Leine" geübt? Wir mußten zur Auffrischungsimpfung zum Tierarzt. Das Auto wurde mit einer Plane und darauf 2 Decken präpariert, und das war auch gut so! 5 Minuten vor unserem Ziel begann das große Kotzen! Gut, damit haben wir ja gerechnet, doch dann wollten sie nicht aussteigen und schon gar nicht laufen! § große, schwere Welpen wünschten auf dem Arm hin und zurück getragen zu werden. Ihr Wunsch war uns Befehl! Biester, diese 3!

 

10.07.2024: Auch, wenn ich anfangs nicht so froh darüber war, daß Achim sich aus Zuchtgründen entschlossen hat, beide Buben zu behalten, bin ich jetzt sehr froh darüber! Klar, ich kann jetzt keinen Welpen aus den nächsten Würfen behalten, denn unsere Kapazität will ich nicht überstrapazieren! Doch, wie bei Beryll und Knjas, passen beide so super in unseren Zuchtplan! Und ich denke, genau, wie Achim, daß die beiden unsere Zuchtbasis, auf Grund der Unterschiedlichkeit, sehr erweitern. Einer für Ausstellungen, der andere fürs Rennen!

 

 

09.07.2024: Heute habe ich mein Auto wieder bekommen! Das ist schon eine große Erleichterung, jetzt wieder selbst fahren zu können. Morgen kommt Achim heim und bringt auch die letzte Kamera an, so ist Haus und Grundstück gut überwacht, sogar mit Speicher. Man hört ja so viel Schlimmes!

 

08.07.2024: Über Gestern möchte ich nicht viel sagen, weil ich mich nicht weiter ärgern will, daß ich deshalb um 04:00h aufgestanden bin. Nur eines: Wenn nur 2 Rüden laufen, sollten diese auch zusammen laufen. Und es sagt ja vieles, wenn von 7 Barsois 4 mit n.d. nach Hause gehen! Woran das wohl gelegen haben muß?

Und was war sonst noch los? Die Menschen lernen NICHTS dazu! Noch mehr Flüge als VOR Corona! Nein, wir haben ja kein Klimaproblem! Und in der Ukraine werden Kinderkrankenhäuser bombadiert! Wie tief ist ein P  gesunken, so etwas zu befehlen? Und seine Kinder genießen die Schweizer Staatsbürgerschaft! Wie pervers ist die Menschheit? Und dann denke ich, ich finde es hier schlimm und rege mich über o. g. Kram auf!?! Ich schäme mich richtig! Sollten andere auch!

 

06.07.2024: Kein Auto, jedoch einen sehr guten Freund! Heute Morgen um 08:00h fuhr Jürgen vor und brachte mich und Beryll in die "verbotene Stadt". Gelsenkirchen wird von eingefleischten Dortmund-Fans so genannt. Wir haben "S&L" gemeldet, also morgen müssen wir dann auch zum coursing. Frau Evelyn Kirsch gab meinem Liebsten das V1 und so hoffe ich auf einen weiteren guten Platz beim coursing.

Dieses schöne Foto hat Evelyn`s Schwester von uns gemacht! Ganz lieben Dank dafür!

Traurig ist nur, daß lediglich 5 Hündinnen und 3 Rüden gelistet sind! In den Jahren davor waren die Zahlen der Barsoiteilnehmer viel, viel höher!

 

04.07.2024: Wieder Regen, Regen, Regen! Alle Barsois sind naß und lümmeln sich auf ihren Betten.

 

Die "Lümmel" von der letzten Bank! Da liegen sie, Carat und Corund Cartier.

Plätze getauscht: Ich will auch aufs Foto! Carat und Anjuscha.

Oh nee, bleib doch da, wo Du warst, das ist eigentlich MEIN Bett!

Frauchen, guck mal, es geht doch!!! ( 3 in 1 )

 

01.07.2024: Heute schon kam die Championatsurkunde vom VDH! Oh, ich freue mich darüber sehr!

Ich freue mich sehr über die schönen Fotos, die Joyce von mir und Beryll in Münster von der CAC-Ausstellung gemacht hat. Danke ganz herzlich, liebe Joyce!

Beryll`s Fell glänzt in der Sonne!

Und ich freue mich sehr über die Wertschätzung meines lieben Schatzes durch Richter Ivo Beccarelli aus der Schweiz.